Die Stunde der Hunde

Wenn man als Resident in Andalusien lebt, bieten sich einem verschiedene Möglichkeiten. Eine Haus in einer Urbanisation, oft mit Gemeinschaftspool, vermittelt ein völlig anderes Lebensgefühl als eine Finca auf dem Campo, wo die nächsten Nachbarn erst in ein paar hundert Metern Entfernung zu finden sind. Lebt man, so wie wir,  im Außenbereich, hört man andere Geräusche und ist von viel mehr Gerüchen umgeben als ein Stadtbewohner. Das Zirpen der Grillen in den Abendstunden kann so laut sein, dass man unwillkürlich die Stimme erhebt, wenn man sich auf der Terrasse unterhält. Und der Duft von Jasmin kann so schwer in der Luft liegen, dass es einem in heißen Nächten schier den Atem raubt.

Und in jeder Nacht, egal ob Sommer oder Winter, ob warm oder kalt, erschallt das Bellen und Jaulen der Campohunde. Einer bellt in die Dunkelheit,  der nächste antwortet und innerhalb von Minuten geht ein Kläffen und Jaulen durch das ganze Tal. Eine kurze Ruhepause, sie währt nur Sekunden, dann beginnt das Spiel von Neuem. Auf fast jedem Grundstück wachen ein oder zwei Hunde und dementsprechend laut wird die Nacht.

Normalerweise ist dies die Stunde zwischen zwei und drei Uhr morgens, da liege ich wach im Bett, lausche dem traurigen Konzert und nutze die Zeit, um nachzudenken.

Und um nichts in der Welt möchte ich woanders sein!

Eine Antwort to “Die Stunde der Hunde”

  1. Ich glaube jeder hat da so seine eigene Vorstellungen von Andalusien! Ob in der Stadtmitte, ob in eoiner Urbanizacion … generell fällt aber auch mir auf dass das Leben hier viel intensiver ist, vor allem Gerüche und Geräusche. Ich habe lange im Zentrum von Maaga gelebt, bisweilen riecht es nach Jasmin oder Orangenblüten, nach Meer, nach Platanen, nach Tomaten. Zieht mich ungemein an!Irgendwann war es mir aber doch zu laut (Mülllaster kommt um 4:00 h morgens, bisweilen torkeln die letzten Besoffenen in frühen Morgenstunden …. Nun leben wir immernoch in der Nähe von Málaga, dort ist es ruhig und es gibt mehr Grünzeug. Aber die flimmernde Stadrt fehlt ein wenig …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: